Zur Gesamtübersicht


ADFC-Ortsgruppe Würmtal
AG Landkreis West im ADFC München e.V.

Sprecherin:
Frauke Buchholz
Johans-Langmantel-Strasse 20
82061 Neuried
Tel. 089 / 7556270
  Sprecher: 
Lotar Krahmer
Bussardstraße 5
82166 Gräfelfing
Tel. 089 / 89809370,  Fax 89809372


Verbesserungsvorschläge zum Radverkehrsnetz Krailling
Stand: 12.06.2011


Die im folgenden beschriebenen Einzelprobleme sind durchnumeriert (z.B. K 012), um die Verwaltung der Vorschläge zu vereinfachen. Die Vorschläge sind mit folgenden Prioritätskennzeichen versehen:.

           
Beschreibung der Prioritätskennzeichen Prio

Kennzeichen für ernste Sicherheitsprobleme, die dringend (z.B. innerhalb eines Jahres) zu beheben wären, auch wenn der dazu erforderliche Aufwand erheblich sein sollte 1a

Verbesserungswürdige Elemente im Radverkehrsnetz, die keine gravierenden Probleme darstellen, aber wegen des geringen Aufwandes trotzdem kurzfristig behoben werden könnten.
1b

Mängel, die zur Förderung des Radverkehrs in absehbarer Zeit abgestellt werden sollten, die aber u.U. einen längeren Planungsvorlauf erfordern.
2

Meist weniger gravierende Probleme, die gelegentlich behoben werden könnten, z.B. im Zusammenhang mit anderen Baumaßnahmen, oder Probleme, die zwar vorhanden sind, deren Lösung aber zurzeit nicht erwartet werden kann.
3
    Grün hinterlegt werden die Kennzeichen von Problembereichen, die zu unserer Zufriedenheit verbessert wurden. x

15.01.2010:  Am 15.01.2010 wurden diese Verbesserungsvorschläge mit Stand vom 12.01.2010 der Gemeinde Krailling übergeben.

13.04.2010K 013 neu: Kreuzlinger Forst, Parkbank in Kurve

11.06.2010K 007 Fahrradständer vor der Bibliothek durch bessere ersetzt

Mai 2010:  K 014 Die Elisenstraße (Einbahnstraße) wurde zwischen Bergstraße und Luitpoldstraße für den Radverkehr in Gegenrichtung wieder freigegeben.

23.11.2011: K 005 KIM Radweg-Ausbau



Inhaltsübersicht
 

Sie können eine einfache Übersichtskarte im pdf-Format herunterladen, in die die problematischen Stellen mit ihren Kurzzeichen eingetragen sind. Wenn möglich, empfiehlt sich ein Ausdruck im A3-Format. Alle Kartenausschnitte basieren auf Vorlagen von www.openstreetmap.de.

 

Kennziffer
Problembezeichnung Prio
K 001 Paulhanplatz: Anschluss von Geh- und Radweg
1b
K 002 Ortsgrenze Stockdorf / Krailling, Gautinger Strasse: Radweg-Fortsetzung wie in Stockdorf
2
K 003 Gautinger Strasse / Einmündung Pentenrieder Strasse: Bordsteinabsenkung
2
K 005 KIM Radweg-Ausbau entlang der Pentenrieder Straße
2
K 006 KIM Radweg-Oberfläche befestigen
1b
K 007 Schlechte Fahrradständer vor Bücherei wurden durch bessere ersetzt
2
K 008 Bergerweiher, südlicher Zugang
3
K 009
Bergerweiher, Geh- und Radweg 1b
K 010
Luitpoldstrasse
2
K 011 Bergstraße 2
K 012 Harmsplatz Stockdorf: Wegweisung
1b
K 013 Kreuzlinger Forst, Parkbank in Kurve 1a
K 014 Elisenstraße, westlich der Luitpoldstraße: Einbahnstraße 1b

Einzelprobleme  

 
K 001 Paulhanplatz Prio
Problem:  Der kombinierte Rad-/ Fußweg über die Würmbrücke hat keinen geordneten Anschluß im Straßenraum für sichere Nutzung durch die unterschiedlichen Verkehrsteilnehmer (Fußgänger, Fahrradfahrer, Kraftfahrer).
1b
Lösungsvorschlag:  Bei Umbau/Sanierung des östlichen Teils der Pentenrieder Strasse sollte beachtet werden, dass der Rad- und Fußweg am Paulhanplatz Berücksichtigung findet.

aktueller Stand:  -

Zur Inhaltsübersicht
 
K 002 Ortsgrenze Stockdorf / Krailling, Gautinger Straße
Prio
Problem:  Weiterführung des Radweges durch das gesamte Ortsgebiet von Krailling.
2
Lösungsvorschlag:  Die vorhandene Straßenbreite ermöglicht die Abtrennung von markierten Schutzstreifen auf der Fahrbahn, wenn der Fahrbahnquerschnitt weitergeführt wird, wie er am Ortsübergang von Stockdorf zu Krailling vor ein paar Jahren hergestellt wurde.
Das erfordert z. B. ein Halteverbot im westlichen Teil der Gautinger Strasse und damit die Verbreiterung des zur Verfügung stehenden Strassenquerschnittes durch den Wegfall des ruhenden Verkehrs. Damit wird auch auf der östlichen Seite die Weiterführung bzw. Abtrennung eines Radweges, als Anschluss an den Stockdorfer Radweg, möglich.

aktueller Stand:  -

Zur Inhaltsübersicht
 
K 003 Gautinger Straße / Einmündung Pentenrieder Straße
Prio
Problem:  An der Einmündung der Pentenrieder Straße in die Gautinger Straße fehlen mehrere Bordsteinabsenkungen, die für eine gefahrlose Überleitung vom Geh- und Radweg auf die Fahrbahn erforderlich wären. So werden Radfahrer teilweise zu kleinen Umwegen gezwungen, die für Autofahrer u.U. nicht vorhersehbar sind.
2
Lösungsvorschlag:  Bordsteinabsenkungen ändern an der Einmündung Gautinger/Pentenrieder Strasse.

aktueller Stand:  -

Zur Inhaltsübersicht
 
K 005 KIM Radweg-Ausbau
Prio
Problem:  Ein Radweg entlang der Pentenrieder Straße zur KIM wäre für eilige Mitarbeiter, bei Dunkelheit und im Winter attraktiver als die Fahrt durch den Wald; das Fahren auf der Fahrbahn wird von Vielen als zu gefährlich empfunden.
2
Lösungsvorschlag:  Bei einem neuen Radweg zur KIM wäre ein Ausbau, der auch einen Winterdienst möglich macht, wünschenswert.

aktueller Stand:  Bei Übergabe dieser Liste am 15.01.2010 haben wir erfahren, dass die Gemeinde bereits über den erforderlichen Grunderwerb nachdenkt. Der Bau des Radweges entlang der Pentenrieder Straße erfolgte im Sommer 2011. 23.11.2011: Im östlichen Teil gibt es eine Parkplatzzufahrt über den Radweg hinweg. Die querenden Fahrzeuge verschleppen oft groben Kies auf den Radweg, so dass gerade hier das Bremsen für Radler gefährlich werden kann.
Weiterhin fehlt eine Abbiegemöglichkeit vom Radweg aus in Richtung Germering.

Zur Inhaltsübersicht

K 006 KIM Radweg-Oberfläche
Prio
Problem:  Der kombinierte Geh- und Radweg entlang der Pentenrieder Straße zwischen den KIM-Zufahrten besitzt eine Deckschicht aus losem Kies. Das Radfahren ist hier sehr beschwerlich und auch gefährlich: Lt. Süddeutscher Zeitung vom 14.04.2009 sind dort offenbar zwei Radfahrer verunglückt.
1b
Lösungsvorschlag:  Beim vorhandenen Radweg sollte die Oberfläche winterdiensttauglich befestigt werden.

aktueller Stand:  -

Zur Inhaltsübersicht

K 007 Fahrradständer Bücherei
Prio
Problem:  Die Standsicherheit der Räder im Radlständer ist nicht gegeben. Es gibt keine Möglichkeit, mit einem üblichen Schloss den Rahmen anzuschließen.
2
Lösungsvorschlag:  Der ADFC gibt Empfehlungen für getestete und zertifizierte Fahrradständer unter http://www.adfc.de/1852_1. Die Auswahl aus diesem Spektrum sollte zusammen mit einem ADFC-Vertreter erfolgen, wobei im Zweifel die Funktionalität höhere Wertschätzung erfahren sollte als das Design.

aktueller Stand:  11.06.2010: Seit ein paar Tagen stehen nun erheblich bessere Fahrradparker vor der Bücherei - DANKE! Schade: Die Stellplätze liegen so dicht beieinander, dass nur jeder zweite Platz benutzbar ist.

Zur Inhaltsübersicht

K 008 Bergerweiher, südlicher Zugang Prio
Problem:  Jemand, der von der Kreuzung Gautinger Straße aus auf dem Gehweg ("Radfahrer frei") die rechte Seite der Pentenrieder Straße befährt und dann hinunter zum Bergerweiher fahren möchte, muss eine sehr scharfe Kurve fahren.
3
Lösungsvorschlag:  Wenn möglich, Betonabgrenzung am Beginn des Weges (nahe "Rialtobrücke") verkürzen

aktueller Stand:  -

Zur Inhaltsübersicht

K 009 Bergerweiher, Geh- und Radweg
Prio
Problem:  Der Weg entlang der Süd- und Ostseite des Bergerweihers zwischen "Rialtobrücke" und Gautinger Straße / Ecke Heimstraße ist von der Gautinger Straße her als kombinierter Geh- und Radweg beschildert, von der Pentenrieder Straße her als reiner Gehweg. Radler wünschen sich die legale Nutzung in beiden Richtungen.
1b
Lösungsvorschlag:  Kompromissvorschlag: Ausweisung der Strecke in beiden Richtungen mit "Gehweg / Radfahrer frei". Dann sind Radler auch in südlicher Richtung zu rücksichtsvoller Schrittgeschwindigkeit verpflichtet, und Fußgänger können auch, wenn sie von der "Rialtobrücke" her kommen, erkennen, dass Radfahrer hier fahren dürfen.

aktueller Stand:  -

Zur Inhaltsübersicht

K 010 Luitpoldstraße
Prio
Problem:  Keine der existierenden Routen parallel zur Würm (Bergstraße, Luitpoldstraße, Margaretenstraße, Gautinger-/ Amtmannstraße) ist für Radler angenehm zu befahren, überall wird man vom Autoverkehr bedrängt.  2
Lösungsvorschlag:  Es wäre wünschenswert, eine der genannten Strecken im Rahmen des Möglichen so umzugestalten, dass Radler(innen) im Alltagsverkehr ein besseres Angebot in Nord-Süd-Richtung nutzen können. Sinnvoll wäre dies vor allem in der Luitpoldstraße. Es sollte geprüft werden, ob wenigstens auf einer Seite und ggf. unter Verzicht auf einige PKW-Stellplätze ein Schutzstreifen für den Radverkehr abmarkiert werden kann.

aktueller Stand:  -

Zur Inhaltsübersicht

K 011 Bergstraße
Prio
Problem:  In dieser sehr schmalen Straße ergeben sich aufgrund der geparkten Fahrzeuge für Radfahrer oftmals sehr gefährliche Situationen.
2
Lösungsvorschlag:  Man sollte über ein einseitiges Park- oder Halteverbot nachdenken.

aktueller Stand:  -

Zur Inhaltsübersicht

K 012 Harmsplatz Stockdorf
Prio
Problem + Vorschlag:  Die Wegweisung in Richtung Krailling ist verbesserungsbedürftig. Falls es in Gauting Aktivitäten geben sollte zur Überarbeitung der Wegweisung, sollte die Gemeinde Krailling eine Zusammenarbeit vorschlagen.
1b
aktueller Stand:  23.11.2011: Der Landkreis Starnberg hat im Sommer die gesamte Wegweisung erneuert, damit auch hier.

Zur Inhaltsübersicht

K 013 Kreuzlinger Forst, Parkbank in Kurve
Prio
Problem   Auf dem Weg vom Waldsanatorium zum Bahnübergang der Neuen Gautinger Straße steht eine Parkbank in einer Kurve fast in Wegmitte.



Korrekte

Hier können Radfahrer zu Fall kommen, insbesondere in der Dämmerung oder bei Familienausflügen, wenn die Sicht durch Vorausfahrende eingeschränkt ist.
1a
Vorschlag: Parkbank weiter zum inneren Kurvenrand oder auf die andere Wegseite versetzen.
aktueller Stand:  -

Zur Inhaltsübersicht

K 014 Elisenstraße, westlich der Luitpoldstraße: Einbahnstraße Prio
Problem:  Über einige Jahre war die Elisenstraße, westlich der Luitpoldstraße Einbahnstraße, für den Radverkehr in Gegenrichtung freigegeben - ohne, dass Probleme bekannt wurden. Im Herbst 2010 erschrak eine Autofahrerin, als ihr ein Radfahrer entgegen kam, um beschwerte sich bei der Gemeinde. Daraufhin entschied der Verkehrsausschuss überraschend am 12.10.2010, die Freigabe aufzuheben. Betroffene Anwohner sammelten schließlich Unterschriften für eine erneute Freigabe.
1b
Vorschlag: Freigabe für den Radverkehr in Gegenrichtung, jedoch nun nach dem Stand der Technik, wie er z.B. in den Empfehlungen für Radverkehrsanlagen (ERA 2010) beschrieben ist: Korrekte Beschilderung nach StVO, Abmarkierung kurzer Schutzstreifen mit Fahrradpiktogramm an Ein- und Ausfahrt. Auf einer Sondersitzung des Kraillinger Gemeinderates durfte der ADFC diese Vorschläge darstellen.
aktueller Stand:  - Am 7.12.2010 beschloss der Kraillinger Gemeinderat einstimmig, den Radverkehr in Gegenrichtung wieder zuzulassen.
- Die erforderlichen Fahrbahnmarkierungen konnten im Winter nicht aufgebracht werden. Im Mai 2010 wurde die Elisenstraße entsprechend unseren Vorschlägen freigegeben.

Zur Inhaltsübersicht

Die Sammlung von verbesserungsbedürftigen Bereichen wird fortgesetzt. Hinweise auf weitere verbesserungsbedürftige Stellen im Radverkehrsnetz schicken Sie bitte an adfc@krahmer.eu, wir werden sie an die zuständigen Behörden weiterleiten.

Der Bericht wurde erstellt von Lotar Krahmer.